Eltern Kind Forum
Home | Drucken | Kontakt | Sitemap
Facebook

Triple P - positive Erziehung ist lernbar

Triple P steht für die drei Ps von "Positive Parenting Programm", positives Erziehungsprogramm.
 
Triple P ist ein wissenschaftlich fundiertes, präventives und intervenierendes Erziehungsprogramm. Es vermittelt Eltern – unter Berücksichtigung ihrer Stärken und Ressourcen – positive Erziehungskompetenzen und hilft ihnen dabei, eine liebevolle Beziehung zu ihren Kindern zu fördern.
 
Triple P wendet sich an Eltern von 2 bis 12jährigen Kindern.
 
Ziele von Triple P
  • Die kindliche Entwicklung zu fördern, also Förderung der Gesundheit und sozialen Kompetenzen sowie die Prävention und Reduktion kindlicher Verhaltensprobleme
  • Eine konstruktive und nicht verletzende Art und Weise im Umgang mit dem Kind. Ungünstige Erziehungsmethoden sollen durch positives Erziehungsverhalten ersetzt und die Erziehungskompetenz erweitert werden. Gleichzeitig sollen Missbrauch und Gewalt gegenüber Kindern verhindert werden.
  • Förderung einer positiven Eltern-Kind-Beziehung mit dem Ziel, die Unabhängigkeit und das Wohlergehen der Familie zu steigern. Des Weiteren soll der mit Erziehung verbundene elterliche Stress reduziert werden, um das familiäre Zusammenleben zufriedener und glücklicher zu gestalten.
  • Das ressourcenorientierte Arbeiten durch individuelle Unterstützung mit Hilfe des Mehrebenenansatzes.
  • Eltern dazu befähigen, Probleme unabhängig und selbstbewusst zu lösen durch das Prinzip der Selbstregulation.
 
 
 
Heike MotzKursleitung:
Heike Motz, Sozialpädagogin und Triple P-Trainerin, Lindau
 
Kursdaten:
Es finden fortlaufend Kurse statt. Kalender
 
Kurskosten:
Elternpaare CHF 250.-, Einzelperson CHF 190.- (Reduktion für Mitglieder: CHF 30.- )
 
Dauer: Vier Abende plus vier Telefonkontakte